1

Das archiv/e ist ein medienübergreifendes, halbjährlich erscheinendes Magazin, das in limitierter Auflage von 1500 Stück seit dem 1. September im Eigenverlag herausgegeben wird. Das Konzept: Ein Blog. Ein Magazin.

Die Erstausgabe fügt Fragmente des digitalen Journals stepanini.de von Stephanie Wißmann zusammen. Es handelt vom Reisen, von gutem Essen und Literatur. Die Gedanken der Autorin zu Themen wie Prokrastinieren, Arbeiten und bewusstem Leben werden ergänzt durch persönliche Prologe. Die Umsetzung und Gestaltung des Magazins ist zeitgemäß und innovativ; die unabhängige Herangehensweise entspricht der Mentalität des Independent Publishing.
archiv/e | unabhängiges, im Eigenverlag publiziertes Magazin | Erstausgabe | herausgegeben mit Lina Göttsch | 24 cm x 16,5 cm | 100 Seiten | 2015

2

Für das freischaffende Netzwerk Theaterlandschafft wurde ein Markenauftritt konzipiert und Empfehlungen für dessen Einsatz entwickelt. Im Fokus stand dabei die Wort-Marke, die den zentralen Bestandteil bildet und einen spielerischen, leicht zugänglichen Ansatz verfolgt.

Theaterlandschafft ist ein freischaffendes Netzwerk von Künstlern unterschiedlichster Sparten, ein Netzwerk, in dem Regisseure, Schauspieler, Autoren, Puppen- und Bühnenbauer ebenso zu Hause sind wie Fotografen und Sprecherzieher.

3

Der Relaunch des Lifestyle-Blogs stepanini.de wurde Anfang 2015 vorgenommen. Die neue Blog-Optik ebenso wie die überarbeitete Wort-Marke runden das Erscheinungsbild ab. Die hochwertigen Visitenkarten machen die Marke haptisch erlebbar.

4

Die Konzeption und Gestaltung einer unabhängigen Magazinmarke mit dynamischem Erscheinungsbild, wurde innerhalb der Abschlussarbeit vorgenommen. Neben der wissenschaftlichen Abhandlung, konnte ein Handbuch zur Markenführung entwickelt und die Erstausgabe des Magazins in Auszügen umgesetzt werden.

Die Magazinmarke monthly soll als persönlich, anregend, zeitlos, wertvoll, natürlich und vertraut wahrgenommen werden. Dazu trägt der Stil und die Form der authentischen Bloginhalte, die Anmutung und Aufbereitung von Bild und Text sowie die Materialität und Haptik des Magazins bei.
Konzeption und Gestaltung eines unabhängigen Magazins | Masterarbeit in Form eines dynamischen Corporate Designs für die unabhängige Magazinmarke monthly | betreut durch Prof. Pamela Schaudin | 29,7 cm x 21 cm | 184 Seiten | 13. Semester | 2014

5

Das Heimat Zine versteht sich als Versammlungsort Kreativer und Interessierter und setzt bewusst auf Interaktion und Transdisziplinarität. Die Beteiligung derer, die sich angesprochen fühlen, ist ausdrücklich erwünscht. Das gewählte Thema gibt eine Richtung vor, die letztendliche Form ergibt sich daraufhin mit den Einsendungen der Mitwirkenden.

Das Heimat Zine ist ein künstlerisches, unabhängiges, in Kleinauflage und Handarbeit produziertes Magazin. Jede Ausgabe beschäftigt sich mit einem anderen Thema. Ausgabe #1 und Ausgabe #2 können auch online gelesen werden.
Heimat Zine | künstlerisches und unabhängiges Magazin | herausgegeben mit Lina Göttsch und Sophie Wohlgemuth | 19 cm x 21 cm | 3 Ausgaben | je 48 Seiten | 2013

6

Die Entwicklung einer mobilen Applikation für die BMW i Besucherführung im Werk Leipzig wurde mit Fokus auf Benutzerfreundlichkeit, Interaktivität und Multimedialität vorgenommen.

Die Grundlage für die Gestaltung bildeten die Konzernkommunikation der Marken BMW und BMW i. In Zusammenarbeit mit der Öffentlichkeitsarbeit des BMW Werkes Leipzig, konnten die Inhalte für die Applikation erarbeitet und abgestimmt werden.
Entwicklung einer mobilen Applikation für die Besucherführung BMW i | Dokumentation mit Strukturbaum, Mock-ups, Farb- und Bildsprache, Prototyp | gestaltet mit Nils Niggemann | betreut durch Prof. Pamela Schaudin | Information- und Interfacedesign | 21 cm x 29,7 cm | 34 Seiten | 11. Semester | 2014

6

Die Grundlage für die Bachelorarbeit stellten die kommunikativen Stoßrichtungen der Marke BMW i dar, die zusammen mit den Produktionsprozessen den Besuchern im Werk Leipzig vermittelt werden sollten. Die Notwendigkeit einer neuen Art der Mobilität und die Anleitung zum verantwortungsbewussten Handeln waren ebenfalls essentielle Kommunikationsziele.

Wir sind verantwortlich für das, was wir tun und verantwortlich für das, was wir nicht tun. [Francois-Marie Voltaire].
Entwicklung eines Kommunikationskonzepts für Werkführungen durch die Produktion von Elektrofahrzeugen mit dem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit | Bachelorarbeit in Form eines Handbuchs für die Werkführung BMW i | betreut durch Prof. Rose Wagner | 29,7 cm x 21 cm | 56 Seiten | 8. Semester | 2012

8

Das knglmrt (Konglomerat) besteht größtenteils aus Anselm, Sophie und einem Blick auf Dinge, die die Augen aller anderen bereits gesehen haben könnten.

Das knglmrt ist ein experimentelles Fotografie- und Textprojekt, das sich 2013 in Berlin gegründet hat. Eine eigens kuratierte Ausstellung, konnte im Juni 2014 realisiert werden. Ein Kalender für 2015 wurde mit ausgewählten Fotografien umgesetzt.
knglmrt Kalender 2015 | mit zwölf ausgewählten Farb- und Schwarz-Weiß-Fotografien | herausgegeben mit Sophie Wohlgemuth | 21 cm x 21 cm | 14 Seiten | 2014

9

Der erste Self-Publishing – ZINE Workshop wurde im November 2013 durchgeführt. Neben theoretischen Grundlagen, vielen Ideen und Anregungen, wurde ein gemeinsames Zine gestaltet. Innerhalb von zwölf Stunden wurde gezeichnet, geschrieben, collagiert, gedruckt und in Handarbeit gebunden. Das Credo: Einfach machen.

Anna Niestrojs experimentelles Kreativstudio BLINKBLINK ist im Berliner Bezirk Wedding beheimatet. Es ist ein Treffpunkt für Kreative und Kreativ-Interessierte, die zusammen arbeiten und sich gemeinsam aufhalten wollen. Ein Ort an dem das Heimat Zine produziert wird und der erste Self-Publishing – ZINE Workshop stattfand.
Whatcha mean, what´s a Zine? Man zieht vom Wort Magazine das Maga- und damit das Kommerzielle ab – genauso wie das Verhandeln über Auflagen, Anzeigenpreise und konsumentenfreundliche Inhalte. Übrig bleibt das Zine, ein in selbst bestimmter Anzahl, Handarbeit und nach eigenem Gusto produziertes und veröffentlichtes Printprodukt.
Workshop-Zine | Self-Publishing-Workshop | angeleitet und durchgeführt mit Lina Göttsch und Sophie Wohlgemuth | 21 cm x 14,8 cm | 22 Seiten | 2013